Katzenaugen ohne Leid mit Jane Iredales tierversuchsfreiem Eyeliner

Jane Iredale Flüssig-Eyeliner

27,- Euro
Jane Iredale Flüssig-Eyeliner
8

Anwendung/Qualität

8/10

    Aufmachung/Optik

    9/10

      Haltbarkeit

      8/10

        Preis/Leistung

        8/10

          Pro

          • - präzies Auftragen
          • - keine Tierversuche
          • - hautfreundlich und mineralisch

          Contra

          • - nicht ganz wischfest
          • - Preis könnte niedriger sein
          Jane Iredale Eyeliner im Test

          Der flüssige Eyeliner von Jane Iredale liegt dank des langen Deckels gut in der Hand.

          Es gibt wohl nicht viel, was Augen so ausdrucksstark aussehen lässt wie ein perfekt gezogener Lidstrich. Diesen hinzubekommen, ist allerdings eine Kunst für sich. Am besten greift man zu einem flüssigen Eyeliner mit dünnem Pinsel. Jane Iredales Eyeliner besitzt nicht nur genau diese Eigenschaften, er ist auch noch organisch und tierversuchsfrei. 

          Inhaltsstoffe

          Jane Iredale Eyeliner im ansprechenden, funktionalen Design

          Jane Iredale verzichtet beim Eyeliner auf schädliche Kunststoffe und verwendet stattdessen hautfreundliche Öle.

          Laut Hersteller sind in dem flüssigen Eyeliner keine schädlichen Kunststoffe enthalten, dafür allerdings feuchtigkeitsspendende und hautpflegende, essentielle Öle. Außerdem ist er auch für Veganer geeignet. Die genauen Inhaltsstoffe und weitere Informationen findet ihr auf der Hersteller-Webseite.

          Konsistenz und Pinsel

          Den Eyeliner gibt es in verschiedenen Farbvarianten, wobei ich mich ganz klassisch für Schwarz entschieden habe. Trotz der flüssigen Konsistenz trocknet er sehr schnell. Zudem liegt der lange Verschluss gut in der Hand und der daran befestigte, schmale Pinsel ermöglicht epräzises Auftragen; so gelingen auch sehr schmale Lidstriche. Für ein optimales Ergebnis braucht es dennoch etwas Übung.

          Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass auf dem Pinselchen ausreichend Farbe vorhanden ist, da das Ergebnis ansonsten unsauber wirkt. Kleiner Tipp: Am Besten setzt man zuerst kleine Punkte entlang des Wimpernkranzes und verbindet diese anschließend in Manier von „Malen nach Zahlen“.

          Jane Iredale Eyeliner ohne Tierversuche

          Mit gutem Gewissen: Das Hasen-Logo sagt aus, dass Jane Iredales Eyeliner nicht an Tieren getestet wurde.

          Haltbarkeit und Aufmachung

          Der Eyeliner selbst hält sehr gut, ist aber leider nicht wirklich wischfest. Wer die Haltbarkeit verbessern will, verwendet unter dem Lidstrich am besten einen sogenannten Primer (zum Beispiel von Urban Decay) und geht mit schwarzem Puder-Lidschatten nochmals über den Eyeliner rüber.

          Die Aufmachung erscheint klassisch und sehr edel. Da das mineralische Produkt laut Hersteller nicht an Tieren getestet wurde, vegan ist und auch noch gut für die Haut sein soll, finde ich den Preis in Höhe von 27 Euro angemessen. Um ein Schnäppchen handelt es sich trotzdem nicht.

          Fazit: Der vegane, mineralische Eyeliner von Jane Iredale ermöglicht dank des schmalen Pinsels ein präzises Auftragen. Er trocknet schnell und hält relativ gut, kann in einigen Fällen aber verwischen. Da das Produkt laut Hersteller absolut tierversuchsfrei und hautfreundlich ist, finde ich den Preis noch angemessen.

          Jane Iredale Eyeliner im Detail

          Der schmale Pinsel des Eyeliners von Jane Iredale ermöglicht ein präzises Auftragen. Mit etwas Übung gelingt so ein perfekter Lidstrich.

          Posted in Make-up and tagged , , , , , , , , , .

          Schreib einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


          *